Metropole Moskau

Was ist eine Metropole?

Das Wort Metropole ist schon umgangssprachlich bekannt aber wenn man jemanden spontan fragt “Was ist eine Metropole” kommen die Antworten meist nicht wie “aus der Pistole geschossen”. Deshalb hier noch mal zur Einleitung, weil die Adresse der Seite ja metropole-moskau.de lautet.

Definition: Als eine Metropole bezeichnen man besonders die Hauptstadt eines Landes/Provinz oder eine besonders große Stadt.

Im Allgemeinen werden als Metropolen politisch, wirtschaftlich, kulturelle und gesellschaftliche Zentren eines Landes genannt. Es brauch nicht immer eine Stadt sein. „Metropole“ kommt übrigens aus dem griechischen. Es wird von dem Wort mētrópolis und bedeutet wörtlich „Mutterstadt“ abgeleitet.

Warum Metropole Moskau besuchen?

Moskau, als die größte Stadt Europas, ist beeindruckend. Sie ist gewaltig groß, sodass es kaum möglich ist, die Millionenstadt innerhalb von ein paar Tagen, in einem Städtetrip ganz zu erkunden. Die Metropole ist sehr westlich geprägt, was sich wahrscheinlich kaum einer vorstellt. Die Menschen sind aufgeschlossen, können gut englisch und sind sehr herzlich. Moskau darf auf einer Reise nach Russland nicht fehlen.

Moskau zählt immerhin 897 Sehenswürdigkeiten!

Ein Wochenendtrip nach Moskau kann alles sein: kulturell und bildend mit einer Sightseeingtour oder dem Besuch des Bolschoi Theaters, ein Partytrip, oder auch erholend in einem Wellnesshotel. Zu empfehlen ist fraglos eine Fahrt mit der Moskauer Metro. Die Metrostationen sind selbst Sehenswürdigkeiten. Z. B. sind die Stationen Majakowskaja und Komsomolskaja, die bereits in den 1930er Jahren gebaut wurden, ein historischer Hingucker. Auf der Tagesordnung darf natürlich ein Besuch des Roten Platzes mit dem Kreml nicht fehlen. Das ist DIE Sehenswürdigkeit schlechthin und ein Hingucker auf jedem Erinnerungsfoto.

Auch für einen Familienurlaub ist Moskau hervorragend geeignet. Zahlreiche Attraktionen bieten Unterhaltung für Kinder und Erwachsene. Unterschiedliche Themenparks, wie ein Dinosaurier-Park, in dem Eltern und Kinder alles über die Dino-Welt erfahren können, sind lehrreich und machen zudem auch Spaß. Im Moskauer Zoo, der bereits 1864 seine Eröffnung feierte, leben etwa 8000 Tiere. Zum Teil sind es Tierarten, die vom Aussterben bedroht sind. So versucht der Zoo diese gut zu pflegen, dass diese noch ganz lange erhalten bleiben. Auf dem Gelände des Zoos gibt es auch ein Delfinarium – etwas ganz besonderes für Groß und Klein.